Sensorik (bis SS 2016)

Download der Modulbeschreibung als PDF

Die Unterlagen zur aktuellen Vorlesung finden Sie unter Lehre --> Downloadbereich.


Bitte beachten: Vorlesung hieß früher (Einführung in die) Messtechnik II; zwischenzeitlich dann Messtechnik I
falls Sie Zweifel haben, ob dies die korrekte Vorlesung für Ihren persönlichen Studienplan ist, wenden Sie sich bitte an die Studienkoordinatorin oder an den Lehrstuhl.

Dozent: A. Schütze

Umfang: V2 + Ü1 = 3SWS, Sommersemester, 4 ECTS-Punkte

Studiensemester: 4

Regelstudiensemester: 6

Turnus: jährlich

Unterrichtssprache: deutsch

Dauer: 1 Semester

Zuordnung zum Curriculum:
Bachelor Mechatronik, Pflicht
Bachelor Mikrotechnologie und Nanostrukturen, Pflicht
Bachelor MWWT, Pflicht 
LAB Mechatronik, Pflicht in den Vertiefungen Elektrotechnik und Mechatronische Systeme

Zulassungsvoraussetzungen: Keine formalen Voraussetzungen

Leistungskontrollen/Prüfungen: schriftliche Prüfung, zusätzlich benotete Hausaufgaben zum Erwerb von Bonuspunkten für die Klausur

Arbeitsaufwand:

Vorlesung + Übungen 15 Wochen 3 SWS 45 h
Vor- und Nachbereitung 30h
Klausurvorbereitung 30h
Gesamt: 120h

Modulnote: Klausurnote

Bemerkungen:
Vorlesungsunterlagen (Folien) und Übungen werden begleitend im Internet zum Download bereit gestellt.
Übungen in Gruppen (14-täglich) mit korrigierten Hausaufgaben zum Erwerb von Bonuspunkten für die Klausur.

Lernziele/Kompetenzen: Kennen lernen verschiedener Methoden und Prinzipien für die Messung nicht-elektrischer Größen; Bewertung unterschiedlicher Methoden für applikationsgerechte Lösungen. Vergleich unterschiedlicher Messprinzipien für gleiche Messgrößen inkl. Bewertung der prinzipbedingten Messunsicherheiten und störender Quereinflüsse sowie ihrer Kompensationsmöglichkeiten durch konstruktive und schaltungstechnische Lösungen.

Inhalt:

  • Temperaturmessung;
  • Strahlungsmessung (berührungslose Temperaturmessung);
  • Messen von und mit Licht;
  • magnetische Messtechnik: Hall- und MR-Sensoren;
  • Messen physikalischer (mechanischer) Größen:
    -Weg & Winkel
    -Kraft & Druck (piezoresistiver Effekt in Metallen und Halbleitern)
    -Beschleunigung & Drehrate (piezoelektrischer Effekt, Corioliseffekt)
    -Durchfluss (Vergleich von 6 Prinzipien)
  • Messen chemischer Größen: Einführung und Anwendungen.


Empfohlene Literatur:

  • begleitendes Material zur Vorlesung (http://www.lmt.uni-saarland.de);
  • diverse Lehrbücher, z.B.:
    - T. Elbel: „Mikrosensorik“, Vieweg Verlag, 1996;
    - J. Fraden: „Handbook of Modern Sensors“, Springer Verlag, New York, 1996;
    - H.-R. Tränkler: „Taschenbuch der Messtechnik“, Verlag Oldenbourg München, 1996;
    - H. Schaumburg; „Sensoren“ und „Sensoranwendungen“, Teubner Verlag Stuttgart, 1992 und 1995;
    - J.W. Gardner: „Microsensors – Principles and Applications“, John Wiley & Sons, Chichester, UK, 1994.

Ein besonderer Schwerpunkt in der Vorlesung Sensorik liegt auf der Betrachtung miniaturisierter Sensoren- und Sensortechnologien.