Virtueller Tag der offenen Tür: Fachrichtung und Lehrstuhl stellen sich vor

Aufgrund der aktuellen Situation - COVID-19-Pandemie - findet der Tag der offenen Tür der Universität des Saarlandes in diesem Jahr online statt. Obwohl wir bedauern, dass wir zurzeit keine Gäste auf dem Campus begrüßen dürfen, freuen wir uns über die Möglichkeit, Infos zum Studium und besondere Highlights interessanter präsentieren zu können.

Homepage der Fachrichtung Systems Engineering zum virtuellen Tag der offenen Tür

Der Lehrstuhl für Messtechnik stellt sich mit seinen drei Schwerpunktbereichen jeweils in einem Video vor:

1 GasmesstechnikAuf der Suche nach einer künstlichen Nase

Die Gasmesstechnik stellt einen der Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls für Messtechnik dar. Die unscheinbaren Halbleiter-Gassensoren bieten viele Anwendungspotentiale u.a. in der Umweltmesstechnik, der Sicherheitstechnik sowie für die Innenraumluftqualität. Caroline Schultealbert, Doktorandin am LMT, stellt das Anwendungsspektrum vor und erläutert die verschiedenen Forschungsfragestellungen bei der Optimierung der Messsysteme vom temperaturzyklischen Betrieb bis zur Mustererkennung.

mehr zum Thema

 

2 Faszination TechnikFaszination Technik – vom Lötworkshop bis zu Citizen Science

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich der Lehrstuhl für Messtechnik in der Nachwuchsförderung. Das Schülerlabor SinnTec bietet vielfältige Angebote rund um die Sensorik, die technischen Sinnesorgane. Daraus haben sich die Experimentierplattform VenDASys, das Schülerbetriebspraktikum IngFo und das DBU-Projekt SUSmobil entwickelt. Der Beitrag stellt die verschiedenen Angebote und didaktischen Konzepte vor, die auch die Forschungsthemen des Lehrstuhls in anschaulicher Form präsentieren.

SinnTec SUSmobil Schülerforschungszentrum

 

4 Loetanleitung BlinkschaltungSchülerlabor SinnTec: Lötanleitung Kippschaltung

Das Schülerlabor SinnTec bietet in Zusammenarbeit mit dem Schülerforschungszentrum Saarlouis verschiedene Lötworkshops an, die auch für kleinere Kinder geeignet sind, z.B. die Blinkschaltung als Einstieg in die Elektronik. Die Komponenten für den Bausatz können vom Schülerlabor SinnTec angefordert werden, um diese Schaltung zu Hause zu löten.

mehr zum Thema

 

5 Loetanleitung WuerfelSchülerforschungszentrum Saarlouis: Lötanleitung elektronischer Würfel

Das Schülerlabor SinnTec bietet in Zusammenarbeit mit dem Schülerforschungszentrum Saarlouis verschiedene Lötworkshops an, um Jugendliche an die Elektronik heranzuführen. In dieser Videoanleitung wird der Aufbau eines elektronischen Würfels gezeigt. Die Komponenten für den Bausatz können vom Schülerlabor SinnTec angefordert werden, um diese Schaltung zu Hause zu löten.

mehr zum Thema

Woche der Umwelt - wir sind 2021 in Berlin dabei

Die Woche der Umwelt 2020 musste leider auf 2021 verschoben werden.

WdU 2020 Logo Aussteller klein

Die "Woche der Umwelt" findet unter dem Motto So geht Zukunft! am 9. und 10. Juni 2020 in Berlin statt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt zusammen mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in den Park von Schloss Bellevue ein.

Die Besucher erwartet ein umfangreiches Programm aus Diskussionsrunden, Interviews und Fachforen sowie innovativen Projekten von 190 Ausstellern, die aus über 440 Bewerbungen ausgewählt wurden. Die Umweltmesse des Bundespräsidenten ist am 9. Juni für geladenes Fachpublikum geöffnet. Am 10. Juni können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Umweltmesse besuchen.

WdU 2020Wir sind als Aussteller dabei mit dem Projekt SUSmobil - Schüler-Umweltstudien mit Smartphone und mobiler Messtechnik.

Im Projekt SUSmobil, gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, vermitteln wir Schülerinnen und Schülern Grundlagen zu Gassensoren, zu ihrer Kalibrierung und zum Einsatz für Luftqualitätsmessungen. Damit wollen wir anregen zur Entwicklung eigener Fragestellungen im Sinne von Citizen Science.

 

Tag der Technik Saarland 2018 am 15. Juni

Auch in diesem Jahr wird im Saarland wieder der Tag der Technik von den Ingenieurverbänden VDE und VDI in Zusammenarbeit mit den saarländischen Hochschulen und weiteren Partnern gestaltet.

Unter dem Motto "Zukunft gestalten" bietet der Tag der Technik Einblicke in die faszinierende Welt des HighTec, die unser Leben zunehmend begleitet. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7, die damit für Technik begeistert werden sollen. Informationen zu Studienangeboten im Saarland Ausbildungsberufen bei saarländischen Unternehmen runden das Angebot ab.

Der Lehrstuhl für Messtechnik wird sich u.a. mit den Schülerlabor SinnTec sowie Vorträgen zu aktuellen Forschungsfragestellungen am Tag der Technik beteiligen.

Nähere Informationen - Lageplan

Einladungsschreiben für Schulen

Anmeldeformular für Schulen (Anmeldeschluss 10. Mai 2018) 

Würdigung unserer Forschung durch mehrere eingeladene Vorträge im Herbst 2017

Die zunehmende Anerkennung unserer Forschung lässt sich auch an der steigenden Zahl von Vortragseinladungen ablesen. Im Herbst 2017 wird Prof. Andreas Schütze vier eingeladene Vorträge bei verschiedenen Veranstaltungen halten:

  • Andreas Schütze:
    Condition Monitoring of Industrial Processes based on Smart Sensors
    Ilmenau Scientific Colloquium – Engineering for a Changing World, September 11 - 15, 2017, Wednesday, September 13, 14:00 (tbc)
    (Results from the projects iCM Hydraulik and MoSeS-Pro)

  • Tilman Sauerwald:
    Preisgünstige Gassensorsysteme zur Überwachung der Innenraumluftqualität
    9. IUTA-FiltrationsTag, Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V., Duisburg, Donnerstag, 9. November 2017, 11:40 (tbc)

  • Andreas Schütze, Tilman Sauerwald:
    Spurengasmessung für die Luftqualitätsmessung mit Halbleitergassensoren
    8. VDI-Fachtagung Messunsicherheit 2017 – Messunsicherheit praxisgerecht bestimmen, Erfurt, 15.+16.11.2017, Session Prozessanalytik & Umwelt, Mittwoch, 15. November, 13:50-14:20

  • Andreas Schütze:
    Intelligente Signalverarbeitung bei mechatronischen Systemen und Anbindung an das Internet of Things
    VDE/VDI Fachtagung Antriebssysteme 2017, Karlsruhe, 22.+23.11.2017, Auftaktvortrag, Mittwoch, 12. November, 10:45-11:15 Uhr

LMT presentations at EUROSENSORS 2017, Paris, Sept 3-6, 2017

From September 3-6 EUROSENSORS 2017, the XXXI edition of the conference series, will be held in Paris, France.

LMT will present three contributions at EUROSENSORS 2017:

  • L. Spinelle, M. Gerboles, G. Kok, S. Persijn, T. Sauerwald:
    Performances Evaluation of Low-Cost BTEX Sensors and Devices Within the EURAMET Key-VOCs Project
    Oral presentation, session Chemical sensors: Gas sensor applications, Tuesday, September 5, 14:20
    (Results from the EMRP project KEY-VOCs)

  • P. Merten, N. Helwig, T. Schneider, A. Schütze:
    Integrated Sensor System for Condition Monitoring of Electromechanical Cylinders
    Oral presentation, Special Session: Sensors for Factory of the future, Tuesday, September 5, 15:20
    (Results from the BMBF project MoSeS-Pro)

  • C. Schultealbert, X. Shi, T. Baur, A. Schütze, T. Sauerwald:
    Facile Quantification Method for Reducing Gases Over a Wide Concentration Range Using a MOS Sensor in Temperature Cycled Operation
    Poster presentation, poster session 1: Chemical Sensors, Monday, September 4, 16:40-18:30

LMT presentations at ISOEN, Montreal, Canada, May 28-31, 2017

From May 28 to 31, ISOEN 2017, the International Symposium on Olfaction and Electronic Noses, will be held in Montreal, Canada. This event is the world’s premiere technical conference in artificial chemoreception (olfaction and taste). ISOEN 2017 provides a forum for scientists, engineers and practitioners to share their latest findings, innovations and products in the area of artificial chemoreception.

LMT will present a talk in this conference, one of only 31 accepted oral presentations, together with its spin-off 3S - Sensors, Signal processing, Systems:

  • W. Reimringer, T. Conrad, A. Schütze:
    Citizens Network as Reference for Odor Impact Sensors - a Case Study
    oral presentation in session 7: Distributed Sensing (We., 11.00 a.m.)

In addition, Prof. Schütze will present tutorial #1 on Sunday, May 28, 9:15 - 12:00 a.m.:

  • Highly Sensitive and Selective VOC Sensor Systems Based on Low-Cost Sensors
    • Lecture 1: Relevant VOCs, testing and reference methods
    • Lecture 2: Gas sensor principles and system considerations
    • Lecture 3: Data analysis and system integration

SENSOR-Kongresse in Nürnberg: Beiträge LMT, Exkursion

Von Dienstag, 30. Mai, bis Donnerstag, 01. Juni, findet in Nürnberg wieder die SENSOR + TEST, die weltgrößte Messe für Sensorik und Messtechnik, statt. Begleitet wird die Messe vom Kongress SENSOR 2017, an dem sich der Lehrstuhl für Messtechnik auch in diesem Jahr wieder aktiv beteiligt.

Die Beiträge des LMT im Kongress sind:

    • T. Baur, A. Schütze, T. Sauerwald: Detection of short trace gas pulses - (SENSOR 2017, talk A4.2, Wed., 31.05., 13:50)

    • M. Leidinger, T. Baur, T. Sauerwald, A. Schütze, W. Reimringer, L. Spinelle, M. Gerboles: Highly sensitive benzene detection with MOS gas sensors - (SENSOR 2017, talk A4.3, Wed., 31.05., 14:10)

    • M. Bastuck, A. Schütze, W. Reimringer, D. Puglisi, P. Möller, A. Lloyd Spetz, M. Andersson: Low-cost chemical gas sensors for selective formaldehyde quantification at ppb-level in the field - (SENSOR 2017, poster P5.4, Tu., 30.05., 15:00 - 16:30)

Der LMT organisiert für Studierende und Mitarbeiter gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Sensorik der TU Kaiserslautern, Prof. König, und der Forschungsgruppe Sensorik und Dünnschichttechnik der htw Saar, Prof. Schultes, eine Exkursion zu Messe und Kongress am 31. Mai. Diese Exkursion wird unterstützt durch den Kongressveranstalter AMA - Fachverband für Sensorik sowie durch den VDE Saar. Nähere Informationen finden Sie hier.


 

2. Fluidtechnik-Tagung „Smart Fluid Power Systems“, 11.10.2016, ZeMA

Die 2. Fluidtechnik-Tagung „Smart Fluid Power Systems“ findet am 11. Oktober 2016 am ZeMA - Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik statt.

Das Motto der Tagung „Smart Fluid Power Systems“ umschreibt den Trend hin zu intelligenteren Komponenten und Systemen in Hydraulik und Pneumatik. Ziele sind einerseits eine verbesserte Funktion und erhöhte Zuverlässigkeit, aber auch eine deutliche Effizienzsteigerung bzw. Reduzierung des Energieverbrauchs. Dabei werden sowohl einzelne Komponenten wie Sensoren und Aktoren, vor allem aber das System insgesamt unter dem Aspekt der Digitalisierung („Industrie 4.0“) betrachtet.

Experten aus Industrie und Forschung diskutieren den aktuellen Stand der Technik, die vordringlichen Herausforderungen aus der Sicht von Herstellern und Anwendern sowie neueste Lösungsansätze aus der Forschung. Die Tagung deckt ein breites Spektrum ab:

  • Industrie 4.0 für Pneumatik und Hydraulik
  • Individualisierung fluidtechnischer Antriebe – Potential für Funktion und Effizienz
  • Zustandsbewertung von Hydrauliksystemen
  • Einsatz neuer multifunktionaler Materialien für Sensoren und Aktoren
  • Drehzahlvariable Hydrauliksysteme

Das Programm wird abgerundet durch eine Fachausstellung mit Demonstratoren und die Diskussion aktueller Themen aus Forschung und Entwicklung, auch im Hinblick auf die Etablierung eines Clusters mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich Smart Fluid Power Systems. Es referieren Experten der Technischen Universität Dresden und des Fraunhofer ICT-IMM, der Firmen Festo, Bosch Rexroth, KSB, ETO MAGNETIC, InnoMa System und HYDAC sowie des ZeMA über aktuelle Anforderungen und Praxiserfahrungen sowie neueste Lösungen.

Das Programm und den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Festvortrag AUTOMATION 2016: Industrie 4.0, Internet of Things und Citizen Science: Quo vadis Mess- und Sensortechnik?

Professor Schütze wird beim Kongress AUTOMATION 2016 am 07. Juni den Festvortrag bei der Abendveranstaltung halten mit dem Titel:

Industrie 4.0, Internet of Things und Citizen Science: Quo vadis Mess- und Sensortechnik?

Experten der Mess- und Automatisierungstechnik diskutieren am 7. und 8. Juni 2016 die Aufgabe der Automation in der Digitalisierung unserer Welt. Die Automation soll den Menschen in seinem persönlichen und industriellen Umfeld unterstützen und dabei helfen, die Komplexität der uns umgebenden Prozesse zu beherrschen. Dabei spielen Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Datensicherheit eine große Rolle. So steht die AUTOMATION 2016 unter dem Motto „Secure & reliable in the digital world“.

Der Kongress AUTOMATION 2016 wird organisiert durch das VDI Wissensforum und findet im Kongresshaus Baden-Baden statt.

Nähere Informationen - Programm

Plenarvortrag Sensoren und Messsysteme 2016: Industrie 4.0: nur ein Hype oder Zukunft für Sensorik und Messtechnik?

Professor Schütze wird bei der 18. GMA/ITG Fachtagung Sensoren und Messsysteme 2016 am 10. Mai den 1. Plenarvortrag mit dem Titel:

Industrie 4.0: nur ein Hype oder Zukunft für Sensorik und Messtechnik?

Die bedeutendste deutschsprachige Fachtagung Sensoren und Messsysteme findet 2016 turnusmäßig parallel zur Fachmesse SENSOR+TEST statt. Die Tagung wird gemeinsam von der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) und der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) getragen und im Jahr 2016 von der GMA gestaltet.

Die Fachmesse SENSOR+TEST mit begleitenden Kongressen in Nürnberg gilt weltweit als führendes Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Vom Mikrosensor bis zur komplexen Testanlage, von einsatzbereit konfektionierten Komponenten bis zu individuellen Dienstleistungen - die SENSOR+TEST steht für das komplette Spektrum messtechnischer Systemkompetenz.

Nähere Informationen - Programm