Stellenausschreibungen

Gesucht: PostDoc als Gruppenleiterin/Gruppenleiter (m/w/d) für den Bereich Gasmesstechnik

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2019

Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität, die international bekannt ist durch ihre ausgeprägte Forschungsorientierung. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Schaffung idealer Bedingungen für Forschung und Lehre stehen im Mittelpunkt. Als Teil der Universität der Großregion ermöglicht die Universität des Saarlandes einen universitätsübergreifenden Austausch zwischen den Disziplinen über Ländergrenzen hinweg. Die Universität des Saarlandes ist mit ihren rund 17.000 nationalen und internationalen Studierenden in über hundert Studienfächern gelebte Vielfalt. Sie ist eine familienfreundliche Hochschule und mit mehr als 4.000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Lehrstuhl für Messtechnik eine/n

Wissenschaftlichen Mitarbeitenden (m/w/d) – Postdoc als Gruppenleiterin / Gruppenleiter

Kennziffer W1628, Vergütung nach TV-L, Entgeltgruppe E14 TV- L (bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen), Beschäftigungsdauer: befristet für 2 Jahre, Verlängerung wird angestrebt; Beschäftigungsumfang: 100 % der tariflichen Arbeitszeit

Das ist Ihr Arbeitsbereich:
Der Lehrstuhl für Messtechnik erforscht smarte Sensorsysteme und Messtechniklösungen, insbesondere leistungsfähige Gassensorsysteme, u.a. für die Umwelt- und Lebensmittelüberwachung. Wir verknüpfen dabei (Mikro-)Sensoren mit Elektronik zum Betrieb und zur Datenerfassung sowie intelligenter Signalverarbeitung, u.a. mit maschinellem Lernen. Unsere innovativen Sensorsysteme erreichen dabei weltweit höchste Sensitivität und Selektivität. Wir arbeiten dabei meist partnerschaftlich mit der Industrie zusammen.

Ihre Aufgaben sind:

  • Koordination der laufenden Drittmittelprojekte und der internen Arbeiten im Bereich Gasmesstechnik.
  • Anleitung von Doktorandinnen und Doktoranden sowie Betreuung von Studierenden bei deren Abschlussarbeiten.
  • Unterstützung des Lehrstuhlinhabers bei der Projektverwaltung, -berichterstattung und -akquise.
  • Übernahme eigenständiger Lehrveranstaltungen, insbesondere im Wahlpflichtbereich des Studiengangs Systems Engineering.
  • Die Gelegenheit zur Vorbereitung einer Habilitation wird gegeben

Ihr Profil ist:

  • Promotion in Systems Engineering, Elektrotechnik, Physik, Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau bzw. vergleichbaren Studiengängen.
  • Mehrjährige Erfahrungen im Bereich Gasmesstechnik

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • Promotion mit überdurchschnittlichem Ergebnis.
  • Soliden wissenschaftlichen Track Record mit einschlägigen Publikationen und Drittmittelerfahrung.
  • Erfahrungen in mehreren der folgenden Gebiete:
    • Systemintegration in der Gasmesstechnik (Elektronik, Signalverarbeitung),
    • Modellbildung von Gassensoren,
    • Charakterisierung von Gassensoren und Gasmesssystemen,
    • Applikation von Gasmesssystemen, z. B. in der Umwelttechnik, Sicherheitstechnik, Lebensmittel- oder Medizintechnik.

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z.B. Hochschulsport
  • Zusätzliche Altersvorsorge (RZVK)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)

Wir freuen uns unter Angabe der Kennziffer W1628 auf Ihre aussagekräftige (schriftliche) Bewerbung bis zum 15.12.2019 an:

Universität des Saarlandes
Herr Prof. Dr. Andreas Schütze
Lehrstuhl für Messtechnik, Fachrichtung Systems Engineering
Campus A5 1
66123 Saarbrücken
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitten reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.

Fragen beantwortet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ausschreibung als pdf zum Download

Gesucht: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2019

Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität, die international bekannt ist durch ihre ausgeprägte Forschungsorientierung. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Schaffung idealer Bedingungen für Forschung und Lehre stehen im Mittelpunkt. Als Teil der Universität der Großregion ermöglicht die Universität des Saarlandes einen universitätsübergreifenden Austausch zwischen den Disziplinen über Ländergrenzen hinweg. Die Universität des Saarlandes ist mit ihren rund 17.000 nationalen und internationalen Studierenden in über hundert Studienfächern gelebte Vielfalt. Sie ist eine familienfreundliche Hochschule und mit mehr als 4.000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Lehrstuhl für Messtechnik eine/n

Wissenschaftlichen Mitarbeitenden (m/w/d)
Kennziffer W1629, Vergütung nach TV-L, Entgeltgruppe E13 TV- L, Beschäftigungsdauer: zunächst befristet für 1 Jahr, Verlängerung wird angestrebt; Beschäftigungsumfang: 100 % der tariflichen Arbeitszeit

Das ist Ihr Arbeitsbereich:
Der Lehrstuhl für Messtechnik erforscht smarte Sensorsysteme und Messtechniklösungen, insbesondere leistungsfähige Gassensorsysteme, u.a. für die Umwelt- und Lebensmittelüberwachung. Wir verknüpfen dabei (Mikro-)Sensoren mit Elektronik zum Betrieb und zur Datenerfassung sowie intelligenter Signalverarbeitung, u.a. mit maschinellem Lernen. Unsere innovativen Sensorsysteme erreichen dabei weltweit höchste Sensitivität und Selektivität. Wir arbeiten dabei meist partnerschaftlich mit der Industrie zusammen.

Ihre Aufgaben sind:

  • Einarbeitung in die Durchführung von Drittmittelforschungsprojekten des Lehrstuhls, u.a. Mitarbeit in den Projekten „SiVERiS – Sichere Vermeidung von Lebensmittelverlusten durch Erkennung von Reife- und Verderbprozessen mit intelligenten Sensorsystemen“ bzw. „KORE - Entwicklung eines Konzepts zur robusten und kontinuierlichen Emissionsmessung bei Compoundierung und Recycling von Kunststoffen“. Weitere Projekte sind in Vorbereitung.
  • Daneben sollen zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kompetenzen in der Lehre erwerben durch angemessene Beteiligung an den Lehrveranstaltungen und sich an den allgemeinen Aufgaben des Lehrstuhls beteiligen.
  • Ebenso zum Aufgabengebiet der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören die Akquise und Bearbeitung weiterer Drittmittelprojekte, ggfs. direkt für Industrieunternehmen.
  • Die Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben

Ihr Profil ist:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Systems Engineering, Elektrotechnik, Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Physik bzw. vergleichbaren Studiengängen.

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • Studienabschluss mit überdurchschnittlichem Erfolg
  • Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete:
    • Elektronikentwicklung, insbesondere für Sensorsysteme,
    • Mikroprozessortechnik,
    • Signalauswertung, insbesondere mit Matlab, Python,
    • anwendungsorientierter Entwicklung von Signalverarbeitungsalgorithmen, auch mit maschinellem Lernen,
    • Mikroprozessortechnik
    • Realisierung von Steuerungen und Datenerfassung
    • Prüfstandsbau

Wir bieten Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z.B. Hochschulsport
  • Zusätzliche Altersvorsorge (RZVK)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)

Wir freuen uns unter Angabe der Kennziffer W1629 auf Ihre aussagekräftige (schriftliche) Bewerbung bis zum 15.12.2019 an:

Universität des Saarlandes
Herr Prof. Dr. Andreas Schütze
Lehrstuhl für Messtechnik, Fachrichtung Systems Engineering
Campus A5 1
66123 Saarbrücken
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitten reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.

Fragen beantwortet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ausschreibung als pdf zum Download

FSJlerin oder FSJler gesucht für Schülerlabor SinnTec

Zum nächsten Schuljahr suchen wir ab August oder September 2020 wieder eine(n) engagierte(n) Mitarbeiter(in) im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) für das Schülerlabor SinnTec.

IngFo 01-2012Aufgabenbereiche:

  • Mitarbeit im Schülerlabor "SinnTec" (Technische Sinnesorgane, Sinn für Technik)
  • Betreuung von Schülerinnen und Schülern während der Laborbesuche
  • Vorbereitung der Labortermine • Über-/Erarbeitung der/von Unterlagen zu den Laborversuchen
  • Beteiligung an Veranstaltungen (Tag der offenen Tür, Mädchen-Technik-Kongress, Girls Day, Tag der Technik) und Werbemaßnahmen an Schulen
  • Mitarbeit in aktuellen Projekten, z. B. zu Schülerumweltstudien, und bei der Erarbeitung neuer Konzepte im Bereich Schülerexperimente

Nähere Informationen zum Schülerlabor SinnTec finden Sie hier, für Rückfragen stehen Harald Nagel sowie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Die Bewerbung erfolgt über die Universität des Saarlandes, nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Stud. und wiss. Hilfskräfte gesucht, u.a. Elektronikentwicklung, Signalverarbeitung und Unterstützung im Labor

Wir suchen laufend

studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte (ohne bzw. mit Bachelor-Abschluss)

zur Unterstützung der Forschungsprojekte des Lehrstuhls sowie der Arbeitsgruppe Messtechnik am ZeMA.

In unseren Projekten in Zusammenarbeit mit Industriepartnern entwickeln wir neuartige Sensorsysteme, die ihre herausragende Leistungsfähigkeit durch Optimierung des Gesamtsystems aus Sensor, Elektronik und Signalverarbeitung erzielen. Themen liegen sowohl im Bereich Gasmesstechnik (Spurengasmessung für Luftqualität und Geruch, Messung der Reinheit von Wasserstoff als Energieträger, Explosionsschutz) als auch im Condition Monitoring (Ölqualität mittels Mehrkanal-IR-Sensorik, Erfassung von verschleißbedingten Schäden an industriellen Anlagen).

Gesucht sind insbesondere Erfahrungen im Bereich der Elektronik (Sensorsignalerfassung, Stand-alone Systeme, automatisierte Messung) und Signalverarbeitung, aber auch zur Unterstützung im Labor bei der Durchführung und Auswertung von Messungen. Hierfür ist vor allem systematische und sorgfältige Arbeit erforderlich. Eine Einarbeitung in weitere Themen und Softwaretools erfolgt dann im Rahmen der Mitarbeit.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die bei den jeweiligen Forschungsprojekten genannten Mitarbeiter oder direkt an Prof. Andreas Schütze.

Umfang der Tätigkeit und Zeiteinteilung werden individuell abgesprochen. Wir streben eine längerfristige Zusammenarbeit an, die auch in die Erstellung einer Abschlussarbeit im jeweiligen Themengebiet münden kann.

Studentische Hilfskräfte

Wir suchen laufend studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Lehrstuhl. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit am Lehrstuhl haben, z.B.

  • Betreuung von Übungsgruppen
  • Mitarbeit im Schülerlabor SinnTec (insbesondere für Lehramtsstudierende, auch Physik)
  • Mitarbeit an den F&E-Projekten des Lehrstuhls

wenden Sie sich bitte an Prof. Schütze oder einen der wissenschaftlichen Mitarbeiter.