LMT auf dem Dresdner Sensor Symposium

Vom 09. bis 11. Dezember fand das 11. Dresdner Sensor-Symposium (DSS) in der Dreikönigskirche - Haus der Kirche, Dresden statt. Das DSS präsentiert alle zwei Jahre ein breites Spek­trum neuer Methoden und Erkenntnisse auf dem Gebiet der Sensorik, der Sensorsysteme und der Messtechnik u.a. für die Selbstüberwachung und online-Verifizierung von Sensordaten, der nicht invasiven medizinischen Sensorik und Prozessmesstechnik oder der Biosensorik.


Prof. Schütze ist Vorsitzender des Programmkomitees und wird die abschließende Vortragssession zum Thema "Spurengas-Analytik" leiten.


Die Beiträge mit Beteiligung des LMT im Kongress sind:

    • T. Sauerwald, M. Afshar, Marius Rodner, E. Preiß, D. Feili, H. Seidel, A. Schütze: Stickoxidsensor aus einem einzelnen Indium-Zinnoxid (ITO) Nanodraht (Vortrag)

    • B. Schmitt, C. Kiefer, A. Schütze: Neuartiger thermischer Wirbelsensor zur Bestimmung von binären Mischungsverhältnissen in Fluiden

    • E. Pignanelli, T. Bley, ZeMA gGmbH, Saarbrücken; A. Schütze, Universität des Saarlandes, Saarbrücken: Modulares Condition Monitoring System zur Überwachung von Fluidqualität und Partikelkontamination am Beispiel von Öl

    • M. Leidinger, T. Sauerwald, E. Pignanelli, A. Schütze: Detektion von CO2 und flüchtigen organischen Komponenten mittels Kombination von Halbleiter-Gassensorik und Infrarotspektroskopie

 

Tagungsband komplett als pdf


 

LMT auf der IEEE Sensors Conference 2013

Vom 03. bis 06. November findet in Baltimore, USA, die Konferenz IEEE Sensors 2013 statt, eine der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen der Sensorik-Community.

Die Beiträge mit Beteiligung des LMT im Kongress sind:

    • Christian Bur, Mike Andersson, Anita Lloyd Spetz, Nikolai Helwig, Andreas Schütze: Detecting Volatile Organic Compounds in the ppb Range with Platinum-Gate SiC-Field Effect Transistors (Lecture 7164)

    • Marco Schüler, Nikolai Helwig, Gabriela Ventura, Andreas Schütze, Tilman Sauerwald: Detecting Trace-Level Concentrations of Volatile Organic Compounds with Metal Oxide Gas Sensors (Lecture 7488)

 


 

Dokumentation des Workshops Sensorik für erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Workshop

Sensorik für erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Dokumentation zum Download

12. und 13. März 2013
Berlin
Forum Adlershof
Rudower Chaussee 24

Der Einsatz von Sensortechnologien bei den erneuerbaren Energien ist ein neues, noch weithin unerschlossenes Gebiet. Zwar existiert bereits eine Vielzahl von Sensoren für die verschiedensten Einsatzgebiete, aber für die Bereiche der erneuerbaren Energien und der Effizienztechnologien müssen Sensortechnologien speziell entwickelt, bzw. angepasst werden. Dabei kann der Einsatz von Sensoren sowohl in Herstellungsverfahren und/oder direkt bei der Energieerzeugung eine Rolle spielen, um Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz der Technologien zu verbessern.

 

Wissenschaftliche Leitung

    • Fraunhofer IWES · Prof. Dr. Andreas Reuter
    • Universität des Saarlandes · Prof. Dr. Andreas Schütze

 


 

LMT auf dem MST-Kongress 2013

Vom 14. bis 16. Oktober findet in Aachen der MikroSystemTechnik-Kongress 2013 unter dem Motto "Von Bauelementen zu Systemen" statt, die deutsche Leistungsschau zur Schlüsseltechnologie Mikrosystemtechnik. Der MST-Kongress findet alle zwei Jahre statt und wird gemeinsam von VDE und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) organisiert.

Die Beiträge mit Beteiligung des LMT im Kongress sind:

    • B. Schmitt, C. Kiefer, A. Schütze, Universität des Saarlandes, Saarbrücken: Mikrothermischer Sensor zur Bestimmung der Methanolkonzentration und Strömungsgeschwindigkeit für Direktmethanolbrennstoffzellen (Vortrag)

    • M. Afshar, E. Preiß, T. Sauerwald, D. Feili, H. Seidel, Universität des Saarlandes, Saarbrücken: Neuartige laserinduzierte Nanodrähte für Gassensorik-Anwendungen (Vortrag)

    • E. Pignanelli, T. Bley, ZeMA gGmbH, Saarbrücken; A. Schütze, Universität des Saarlandes, Saarbrücken: Kombiniertes Zustandsüberwachungssystem für technische Fluide bestehend aus Ölqualitäts- und Partikelmesssystem (Poster 11.5)

Zudem engagiert sich Prof. Schütze im Programmkomitee des Kongresses und wird die Vortragssession "Bio/Chemische Sensoren" gemeinsam mit Dr. Uwe Schnakenberg, RWTH Aachen, leiten.


 

Wirtschaft trifft Wissenschaft am 24. September

Am 24. September beteiligt sich Prof. Schütze mit seiner ZeMA-Sensorik-Arbeitsgruppe an der Veranstaltung Wirtschaft trifft Wissenschaft. Diese steht unter dem Motto: "Neue Anwendungsbereiche moderner Sensoren und Aktoren".

Prof. Dr. rer. nat. Andreas Schütze
Lehrstuhl für Messtechnik, Universität des Saarlandes und Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik:

"Sensorsysteme für Flüssigkeitsparameter – von der Ölqualität bis zur Brennstoffzelle"
· Sensorprinzipien zur qualitativen Bewertung von Fluiden (wie beispielsweise Schmierflüssigkeiten)
· Kontinuierliche Bestimmung von Mischungsverhältnissen binärer Flüssigkeitsmischungen 


 

LMT auf der Transducers /Eurosensors 2013 mit drei Beiträgen vertreten

Vom 16. bis 20. Juni findet in Barcelona die Transducers / Eurosensors 2013 statt, einen der weltweit führenden Konferenzen im Bereich der Mikrosensorik. Die Transducers findet alle zwei Jahre statt und wechselt von Kontinent zu Kontinent (Amerika, Asien, Europa). In Europa wird sie dann immer kombiniert mit der jährlich stattfindenden Eurosensors. Ca. 1000 Beiträge wurden eingereicht, etwa 400 wurden angenommen.

Die Beiträge mit Beteiligung des LMT im Kongress sind:

    • M. Bastuck, C. Bur, A. Lloyd Spetz, M. Andersson, and A. Schütze: IDENTIFICATION OF AMMONIA AND CARBON MONOXIDE BASED ON THE HYSTERESIS OF A GAS-SENSITIVE SIC FIELD EFFECT TRANSISTOR, Poster M3P.060

    • Z. Darmastuti, P. Moller, C. Bur, N. Lindqvist, M. Andersson, A. Schutze, and A. Lloyd Spetz: SIC-FET BASED SO2 SENSORS FOR POWER PLANT APPLICATIONS, Poster T3P.061

    • C. Bur, M. Bastuck, A. Schütze, A. Lloyd Spetz, and M. Andersson: COMBINATION OF TEMPERATURE CYCLED AND GATE BIAS CYCLED OPERATION TO ENHANCE THE SELECTIVITY OF SiC-FET GAS SENSORS, Poster W3P.058


 

LMT auf den SENSOR-Kongressen in Nürnberg mit fünf Vorträgen vertreten

Von Dienstag, 14. Mai, bis Donnerstag, 15. Mai, findet in Nürnberg wieder die SENSOR + TEST, die weltgrößte Messe für Sensorik und Messtechnik, statt. Begleitet wird die Messe von drei wissenschaftlichen Kongressen, an denen sich der Lehrstuhl aktiv beteiligt.

In Nürnberg wird auch der diesjährige AMA Innovationspreis verliehen durch Wolfgang Wiedemann, den Vorsitzenden der AMA, und Prof. Andreas Schütze, den Vorsitzenden der Jury.

 

Die Beiträge des LMT in den Kongressen sind:

    • M. Leidinger, E. Pignanelli, K. Kühn, T. Sauerwald, A. Schütze: High performance infrared gas measurement system based on a semiconductor gas sensor IR source with tunable Fabry-Pérot filter - (IRS2 2013, Mi, 15.05., 11:00 Uhr)

    • A. Kreiter, T. Sauerwald, A. Schütze, T. Conrad: Selective detection of (E)-hexenal in the sub-ppm range and of ethanol in the low-ppm-range using semiconducting gas sensors with temperature cycled operation (TCO) - (SENSOR 2013, Mi, 15.05., 16:20 Uhr)

    • B. Schmitt, A. Schütze: Novel Microthermal Sensors for Quantification of Methanol in Water for Direct Methanol Fuel Cells - (SENSOR 2013, Mi, 15.05., 16:20 Uhr)

    • T. Sauerwald: H2S Detection and Perkolation in CuO-films - (SENSOR 2013, Do, 16.05., 13:00 Uhr)

    • A. Schütze, A. Günel, T. Bley, A. Meshram, M. Klusch: Statistical and Semantic Multisensor Data Evaluation for Fluid Condition Monitoring in Wind Turbines - (SENSOR 2013, Do, 16.05., 13:00 Uhr)

Der LMT organisiert für Studierende gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Sensorik der TU Kaiserslautern, Prof. König, eine Exkursion zu Messe und Kongress am 15. Mai. Diese Exkursion wird unterstützt durch den Kongressveranstalter AMA - Fachverband für Sensorik.


 

SaarLab-Jahrestreffen 2013, 02. Mai, 16 Uhr, Aula, Universität des Saarlandes

Am Donnerstag, 02. Mai 2013, findet an der Universität des Saarlandes das Jahrestreffen des SaarLab-Verbundes in Form eines öffentlichen Berichtsseminars statt.

 

Neben Vorträgen und Posterpräsentationen aller Schülerlabore ist von besonderem Interesse die Podiumsdiskussion (ab 18:30 Uhr) zum Thema:
"10 Jahre saarländische Schülerlabore: Gibt es Fortschritte bei MINT in den Schulen?"

Teilnehmer der Podiumsdiskussion sind:

    • Herr Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur

    • Prof. Volker Linneweber, Präsident der Universität des Saarlandes

    • OStD Herbert Jacob, Direktor des Technisch-wissenschaftlichen Gymnasiums Dillingen

    • StR Dr. Walter Zehren, teilabgeordnete Lehrkraft, tätig in der Uni-Lehrerausbildung

    • Herr Cornelis Wendler, Koordination Personalentwicklung & Weiterbildung Saarstahl AG/ Dillinger Hütte

    • Prof. Rolf Hempelmann, Vorsitzender LernortLabor – Bundesverband der Schülerlabore

    • Moderation: Uwe Jäger, Saarländischer Rundfunk

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.


 

3. Mädchen-Technik-Kongress 2013, 20.04.2013, Zweibrücken

3MTK

Am 20. April 2013 veranstaltet mstfemNet, das Netzwerk für Mädchen in MINT-Berufen, den dritten Mädchen-Technik-Kongress für Schülerinnen der Klassen 9 bis 13, Eltern und Lehrkräfte statt.

 

Unter dem Motto
"Entdecken! Erleben! Anfassen!"
gibt es Einblicke in MINT-Berufe und
MINT-Studienmöglichkeiten sowie
Unternehmenspräsentationen.

 

Nähere Informationen findet Ihr hier!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Workshop Sensorik für erneuerbare Energien und Energieeffizienz am 12./13. März, Berlin

Workshop

Sensorik für erneuerbare Energien und Energieeffizienz


organisiert von FVEE und AMA Fachverband für Sensorik

 

FVEE         AMA

 

 

12. und 13. März 2013
Berlin
Forum Adlershof
Rudower Chaussee 24

 

 Der Einsatz von Sensortechnologien bei den erneuerbaren Energien ist ein neues, noch weithin unerschlossenes Gebiet. Zwar existiert bereits eine Vielzahl von Sensoren für die verschiedensten Einsatzgebiete, aber für die Bereiche der erneuerbaren Energien und der Effizienztechnologien müssen Sensortechnologien speziell entwickelt, bzw. angepasst werden. Dabei kann der Einsatz von Sensoren sowohl in Herstellungsverfahren und/oder direkt bei der Energieerzeugung eine Rolle spielen, um Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz der Technologien zu verbessern.

Ziel des Workshops

Es soll eine Zusammenarbeit der Mitgliedsinstitute und -unternehmen des AMA Fachverbands für Sensorik mit den Forschungsinstituten des FVEE entwickelt werden:

    • Ausarbeitung von Vorschlägen für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte
    • Bildung von Projektgruppen zu einzelnen Themen, um konkrete Projekte zu entwickeln. 

 

Wissenschaftliche Leiter

    • Fraunhofer IWES · Prof. Dr. Andreas Reuter
    • Universität des Saarlandes · Prof. Dr. Andreas Schütze

 

Weitere Informationen