Anwendungsfelder, Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte

Das Team von Prof. Dr. Andreas Schütze am Lehrstuhl für Messtechnik befasst sich mit dem Themenfeld Messen von und mit Mikrostrukturen.

Einen Schwerpunkt stellt dabei die Gasmesstechnik dar, insbesondere die intelligente Auswertung mehrdimensionaler Datenstrukturen von Sensorarrays und virtuellen Multisensoren, d.h. dynamisch betriebenen, einzelnen Sensoren, sowie die dafür zwingend erforderliche komplexe Kalibrierung der Sensorsysteme. Die methodischen Lösungsansätze werden erprobt z. B. im Bereich Energieoptimierung, z.B. für die optimierte Innenraumlüftung, aber auch in der Sicherheitstechnik und der Geruchsbewertung.

Den zweiten Schwerpunkt, bearbeitet in der AG Messtechnik am ZeMA, bildet die KI für die industrielle Zustandsbewertung. Hierbei werden wiederum Methoden des maschinellen Lernens, insbesondere der Mustererkennung, eingesetzt, um z. B. auf Basis von Prozessensoren eine Aussage über den Anlagenzustand trefen zu können als Basis für die bedarfsgerechte Wartung. In unseren Projekten beschäftigen wir uns primär mit der Frage, wie wir die Intelligenz in den Sensor bekommen, d.h. mit verteilter KI, bei der die erste Stufe der Signalaus- und -bewertung bereits direkt im smarten Sensor erfogt.

Ein weiterer Schwerpunkt des Lehrstuhls liegt in der Nachwuchsförderung unter dem Stichwort Faszination Technik. Wir nutzen die technischen Sinnesorgane, die Sensorik, um Schülerinnen und Schülern modernste Technik näher zu bringen, maßgeblich durch das Schülerlabor SinnTec und das Schülerbetriebsspraktikum IngFo.

Übersicht unserer Themenschwerpunkte:

Gasmesstechnik

KI für die Zustandsbewertung

Faszination Technik

1 Gasmesstechnik

Kurzvorstellung als Video
1a Smarte Sensoren

Kurzvorstellung als Video
2 Faszination Technik

Kurzvorstellung als Video
 Poster Poster  Schülerlabor SinnTec

Anwendungsfelder

  • Energietechnik: optimierte Lüftung in Innenräumen (CO2, VOC)
  • Industrie 4.0: Condition Monitoring mittels statistischer Mustererkennung
  • Erneuerbare Energien, z.B. Condition Monitoring in WEA, Sensoren für DMFC
  • Sicherheitstechnik: Leckageüberwachung, Explosionsschutz, Branderkennung
  • Nischenanwendungen: z.B. Geruchsbewertung von Schuhen und Strümpfen
  • weitere Anwendungsbereiche sind Medizintechnik, Lebensmittel, Umwelttechnik und Recycling

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte