Vortrag Dr. Richard Fix, Bosch Sensortec, zu Sensorik im Smartphone in VDE-Ringvorlesung

VDE-Ringvorlesung „Mensch und Technik“

Themenschwerpunkt im Wintersemester 2015/16: Sensorik in Alltag und Industrie

Vortragsankündigung und Einladung
Donnerstag, 04. Februar 2016, 19 Uhr
IHK des Saarlandes Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken

Dr. Richard Fix
Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
"Das Smartphone als Sensorplattform

Abstract

In einem typischen Smartphone sind heute bereits über einem Dutzend Sensoren integriert, u.a. mehrere Kameras und Mikrophone, Licht-, Näherungs- und Touchsensoren sowie mehrachsige Inertial- (Beschleu-nigung, Drehrate) und Magnetfeldsensoren (Kompass). Als nächstes werden Sensoren zur Umweltüber-wachung, also für Luftdruck, Feuchtigkeit, Temperatur und sogar Raumluftqualität Einzug in viele Geräte halten. Sensoren bestimmen einerseits die Qualität der Basisfunktionen des Smartphones, weil z.B. durch drei oder sogar mehr Mikrofone die Sprachqualität verbessert und störende Umgebungs¬geräusche unterdrückt werden können. Inertialsensoren drehen nicht nur den Bildschirm in die jeweils gewünschte Richtung, sondern verbessern auch die Bildqualität durch Verwacklungsschutz, steuern Spiele und erlauben die Navigation innerhalb von Gebäuden, wo kein GPS-Signal zur Verfügung steht. Drucksensoren sind empfindlich genug, um das Stockwerk in einem Gebäude an Hand des Luftdrucks erkennen zu können, liefern mit Temperatur- und Feuchtesensoren aber auch die Daten für eine personalisierte Wetterstation. Gassensoren, deren Einführung in Kürze bevorsteht, messen die Umgebungsluftqualität, vor allem in Innenräumen, können aber auch zur Bestimmung des Atemalkohols eingesetzt werden. Dabei steht die Leistungsfähigkeit der Sensoren scheinbar im Widerspruch zu den Randbedingungen im Smartphone, die extrem kleine Sensoren mit geringer Leistungsaufnahme zu sehr niedrigen Preisen fordern. Dennoch erlaubt die moderne Mikrosystemtechnik – auch MEMS für Micro Electro Mechanical Systems genannt – Lösungen, die heute in praktisch jedem Smartphone eingebaut sind.

Zum Vortragenden: Dr. Richard Fix ist project program manager in der Serienentwicklung für Consumer-anwendungen bei der Bosch Sensortec GmbH. Er verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich Gassensortechnik für Automobil- und Industrieanwendungen sowie Consumer Applikationen. Bosch Sensortec ist eine 100% Tochter der Robert Bosch GmbH und einer der führenden Hersteller von MEMS-basierten Sensoren für Anwendungen in mobilen Geräten und im Internet of Things, der die Trends wesentlich mit gestaltet.

Vortragsankündigung als Aushang

Pressemitteilung

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2015/16

  • Elektrische Messtechnik
    Wöchentlich Dienstags, 15:00-16:45 Uhr, Gebäude C6 4, gr. Hörsaal
    Dozent: Prof. Dr. Andreas Schütze
    Vorlesung beginnt am Dienstag 20.10.2015
    Übungen Donnerstag 10-12 und 12-14 Uhr in Kleingruppen.
    Vorlesungsunterlagen sowie Informationen zu den Übungen etc. finden Sie Downloadbereich.
    Modulbeschreibung

  • Mechatronisches Praktikum 1 
    Versuch Kalibrierung eines Beschleunigungssensors (Bewegungserfassung mit mikromechanischen Beschleunigungssensoren)
    Wöchentlich Montags und Dienstags, 14-18 Uhr, Gebäude A5 1, Raum 2.24
    Nähere Informationen zum Mechatronisches Praktikum finden Sie auf der Infoseite des Lehrstuhls Automatisierungstechnik.

  • Mikrocontroller-Projektpraktikum im Grundstudium
    Der Lehrstuhl für Messtechnik bietet im WS 2015/16 wieder ein Mikrocontroller-Projektpraktikum für das Grundstudium an.
    Erste Vorbesprechung ist geplant für Donnerstag, 22.10., 10:00 Uhr, Geb. A5 1, Raum 2.23.
    Vorherige Anmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 19.10. erbeten.
    Für das Praktikum ist das Studium des Skripts erforderlich.

    Modulbeschreibung

  • VDE-Ringvorlesung Mensch und Technik
    Für alle Studierenden im Bachelor: Ringvorlesung zum Blick über den Tellerrand: gesellschaftliche Bedeutung und Herausforderungen der Technik. Den Einstieg bilden Vorträge von (externen) Experten zu einem Themenschwerpunkt (im WS2015/16: Sensorik in Alltag und Industrie), danach aufgreifen eines Themas und Vertiefung im Rahmen eines Seminarvortrags.
    Modulbeschreibung

  • Mikrosensorik
    Dozent: Prof. Dr. Andreas Schütze
    Vorlesung beginnt am Montag, 26.10.2015
    Wöchentlich Montags, 14-16 Uhr, Gebäude A5 1, Hörsaal -1.03
    Zugehörige Übung nach Vereinbarung, Details werden in der Vorlesung besprochen.
    Vorlesungsunterlagen sowie Informationen zu den Übungen etc. finden Sie im Downloadbereich.
    Modulbeschreibung

  • Charakterisierung von Mikrostrukturen (Messtechnik III)
    Dozent: Dr. Tilman Sauerwald
    Vorlesung beginnt am Montag, 26.10.2015
    Wöchentlich Montags, 10-12 Uhr, Gebäude A5 1, Hörsaal -1.22
    Zugehörige Übung nach Vereinbarung (normalerweise Montags 8-10 Uhr), Details werden in der Vorlesung besprochen.
    Vorlesungsunterlagen sowie Informationen zu den Übungen etc. finden Sie im Downloadbereich.
    Modulbeschreibung

  • Projektpraktikum Messtechnik
    Für alle Studierenden im Bachelor (ab 5. Semester) oder Master: Die Chance zur Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen.
    Themenstellung und Abwicklung nach Vereinbarung; Teamprojekt für 2-4 Studierende.
    Wöchentlich Donnerstags ganztägig und nach Vereinbarung, Gebäude A5 1, Raum 2.24.
    Modulbeschreibung Projektpraktikum Messtechnik I (Bachelor)
    Modulbeschreibung Projektpraktikum Messtechnik II (Master)

 

Weitere Informationen: siehe Lehre

VDE-Ringvorlesung im WS 2015/16 zum Thema Sensorik in Alltag und Industrie

Auch im Wintersemester 2015/16 wird die VDE-Ringvorlesung Mensch und Technik fortgesetzt. Wie in jedem Semester seit 2012 greift die Veranstaltung im Rahmen öffentlicher Vorträge ein aktuelles Thema auf, das einerseits in der Forschung, andererseits aber auch in der Lebenswirklichkeit aller heute und zukünftig von Bedeutung sein wird.

Schwerpunkt im WS 2015/16 ist das Thema Sensorik in Alltag und Industrie

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Lehrveranstaltung sowie den vier Vorträgen im WS 2015/16.

  • Donnerstag, 19. November 2015, 19 Uhr
    Thorsten Conrad
    3S GmbH - Sensors, Signal Processing, Systems, Saarbrücken
    „Sensornetzwerke für die Umwelt- und Geruchsüberwachung“

  • Donnerstag, 10. Dezember 2015, 19 Uhr
    Prof. Dr. Gerhard Lindner
    Institut für Sensor- und Aktortechnik, Hochschule Coburg
    „Akustische Sensoren: Überraschende Vielfalt“

  • Donnerstag, 14. Januar 2016, 19 Uhr
    Prof. Dr. Günter Schultes
    HTW Saar und ZeMA gGmbH, Saarbrücken
    „Kraft- und Drucksensorik - Angewandte Physik mit großer wirtschaftlicher Bedeutung“

  • Donnerstag, 04. Februar 2016, 19 Uhr
    Dr. Richard Fix
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
    Das Smartphone als Sensorplattform“

Vortragsprogramm WS 2015/16 zum Download

Anmeldung zu den Übungsgruppen Sensorik im SS2015

  • Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 3. Mai hier für die Übungen an.
  • Die Einteilung der Übungsgruppen finden Sie in Kürze hier.
  • r die Bearbeitung der Hausaufgaben wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Abgabe in Kleingruppen von 3 Personen zu erfolgen hat! Es ist sinnvoll, dass die Mitglieder einer Kleingruppe in derselben Übungsgruppe sind.

VDE-Ringvorlesung im SS 2015 zum Thema Datensicherheit

Auch im Sommersemester 2015 wird die VDE-Ringvorlesung Mensch und Technik fortgesetzt. Wie in jedem Semester seit 2012 greift die Veranstaltung im Rahmen öffentlicher Vorträge ein aktuelles Thema auf, das einerseits in der Forschung, andererseits aber auch in der Lebenswirklichkeit aller heute und zukünftig von Bedeutung sein wird.

Schwerpunkt im SS 2015 ist das Thema Datensicherheit in der EDV-Welt

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Lehrveranstaltung sowie den vier Vorträgen im SS 2015.

  • Donnerstag, 07. Mai 2015, 19 Uhr
    Dr. Oliver Pfaff
    Principal, IT-Security, Corporate Technology, Siemens AG
    Sicherheit für das industrielle Internet – Eine neue Herausforderung

  • Donnerstag, 28. Mai 2015, 19 Uhr
    Dr. Andriy Panchenko
    Research Associate, Interdisciplinary Centre for Security, Reliability and Trust (SnT), University of Luxembourg
    „Fingerprinting: Auf Spurensuche in Kommunikationsnetzen zur Erkennung von Angriffen auf IT-Sicherheit“

  • Donnerstag, 18. Juni 2015, 19 Uhr
    Mathieu Diemert
    Product Standardisation Manager, Corporate Business Development, Hager Electro GmbH & Co. KG
    „Datensicherheit im Bereich Smart Metering – Herausforderungen und Anforderungen“

  • Donnerstag, 23. Juli 2015, 19 Uhr
    Prof. Dr. Andreas Zeller
    Universität des Saarlandes und CISPA - Center for IT-Security, Privacy, and Accountability, Saarbrücken
    „Datensicherheit jetzt und in der Zukunft“

Vortragsprogramm SS 2015 zum Download

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015

  • Sensorik
    Wöchentlich Montags, 15:00-16:30 Uhr, Gebäude C6 4, gr. Hörsaal
    Die Veranstaltung "Sensorik" startet am Montag, den 27.04.2015, um 15:00 Uhr.
    Übungen am voraussichtlich Donnerstags 10-12 und 12-14 Uhr in Kleingruppen (bei Überschneidungen werden nach Möglichkeit alternative Termine gesucht).
    Vorlesungsunterlagen sowie Informationen zu den Übungen etc. finden Sie im Downloadbereich.
    Modulbeschreibung

  • Mechatronisches Praktikum 2
    Versuch Selektive Gasmesstechnik mit Halbleitergassensoren
    Wöchentlich Montags und Dienstags, 14-18 Uhr, Gebäude A5 1, Raum 2.24
    Nähere Informationen zum Mechatronisches Praktikum finden Sie auf der Infoseite des Lehrstuhls für Automatisierungs- und Energiesysteme (AES).

  • VDE-Ringvorlesung Mensch und Technik
    Für alle Studierenden im Bachelor: Ringvorlesung zum Blick über den Tellerrand: gesellschaftliche Bedeutung und Herausforderungen der Technik. Den Einstieg bilden Vorträge von (externen) Experten zu einem Themenschwerpunkt (im SS2015: Datensicherheit in der EDV-Welt), danach aufgreifen eines Themas und Vertiefung im Rahmen eines Seminarvortrags.
    Modulbeschreibung

  • Multisensorsignalverarbeitung (Messtechnik IV)
    Wöchentlich montags, 12 - 14 Uhr, Gebäude A5 1, Seminarraum 2.37
    Übungen und Seminarvorträge: Termine nach Vereinbarung
    Die Veranstaltung "Multisensorsignalverarbeitung" startet am Montag, den 27.04.2015, um 10:15 Uhr.
    Zugehörige Übung nach Vereinbarung, Details werden in der Vorlesung besprochen.
    Modulbeschreibung

  • Systeme für die Messung von Gasen
    Wöchentlich Mittwochs, 11-13 Uhr, Gebäude A5 1, Hörsaal -1.03
    Dozent: Dr. Tilman Sauerwald 
    Die Veranstaltung "Systeme für die Messung von Gasen" startet am Mittwoch, den 22.04.2015, um 11:15 Uhr.
    Zugehörige Übung nach Vereinbarung, Details werden in der Vorlesung besprochen.
    Vorlesungsunterlagen sowie Informationen zu den Übungen etc. finden Sie im Downloadbereich.
    Modulbeschreibung

  • Projektpraktikum Messtechnik
    Für alle Studierenden im Bachelor (Projektpraktikum Messtechnik I, ab 5. Semester) oder Master (Projektpraktikum Messtechnik II): Die Chance zur Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen.
    Themenstellung und Abwicklung nach Vereinbarung; Teamprojekt für 2-4 Studierende.
    Wöchentlich Donnerstags ganztägig und nach Vereinbarung, Gebäude A5 1, Raum 2.24.

  • Downloadbereich für Vorlesungen und Übungen

  • Klausurtermine und -ergebnisse

Vortrag Prof. Dr. Wolfgang Wahlster zu Industrie 4.0 in VDE-Ringvorlesung

VDE-Ringvorlesung „Mensch und Technik“

Themenschwerpunkt im Wintersemester 2014/15: Industrie 4.0

Vortragsankündigung und Einladung
Donnerstag, 29. Januar 2015, 19 Uhr
IHK des Saarlandes Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken

Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH und Universität des Saarlandes, Saarbrücken
"Industrie 4.0: Das Internet der Dinge in der Fabrik

Abstract

Durch zentrale Paradigmenwechsel in der Industrie verändern sich derzeit die Grundlagen der Produktion: die klassische Produktionspyramide mit zentraler Steuerung wird in eine vernetzte, dezentrale Selbstorganisation transformiert. Das Werkstück steuert, überwacht und dokumentiert mit digitalem Produktgedächtnis seine eigene Produktion. Die digitale Veredelung schafft intelligente Produkte mit software-definierbaren Funktionen. Die Produktion folgt dem Takt des Menschen und unterstützt ihn individuell durch intelligente Assistenzsysteme und die intelligente Ressourcenschonung wird zur Randbedingung des Geschäftserfolgs. Die Produktionslogik wird invertiert: In einer dezentralen und verteilten Steuerung fordert das Werkstück die passenden Fertigungsdienste an. Mit cyber-physischen Produktionssystemen hält das Internet der Dinge Einzug in die Fabriken: Alle Komponenten der SmartFactory sind durch M2M-Kommunikation über IP-Protokolle miteinander verbunden. Umrüstzeiten werden minimiert, da Plug&Produce durch die Selbstorganisation und die Komposition der Dienste aufgrund semantischer Beschreibungen möglich wird. Die Losgröße 1 wird in multiadaptiven Fabriken bezahlbar.

Die Produktion ist das Rückgrat des deutschen Wohlstands. Daher muss Deutschland diese vierte Industrielle Revolution maßgeblich mitgestalten, um sich auch in Zukunft erfolgreich als Produktionsstandort behaupten zu können. Anhand konkreter Beispiele aus unseren DFKI-Projekten mit Siemens, Bosch Rexroth, BMW, SAP, Festo und Harting in unserer SmartFactory wird gezeigt, wie die evolutionäre Migration von Bestandsfabriken zu Industrie 4.0 bewältigt werden kann. Das Saarland hat das Potential, zum Vorreiter der vierten industriellen Revolution zu werden.

Vortragsankündigung als Aushang

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

VDE-Ringvorlesung Mensch und Technik im WS2014/15

Auch im Wintersemester 2014 wird die VDE-Ringvorlesung Mensch und Technik fortgesetzt. Wie in jedem Semester seit 2012 greift die Veranstaltung im Rahmen öffentlicher Vorträge ein aktuelles Thema auf, das einerseits in der Forschung, andererseits aber auch in der Lebenswirklichkeit aller zukünftig von Bedeutung sein wird.

Schwerpunkt im WS 2104/15 ist das Thema Industrie 4.0

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Lehrveranstaltung sowie den vier Vorträgen im WS 2104/15.

Vortragsprogramm WS 2014/15 komplett (Update 19.01.2015)

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2014/15

  • Elektrische Messtechnik
    Wöchentlich Dienstags, 15:00-16:45 Uhr, Gebäude C6 4, gr. Hörsaal
    Die Veranstaltung "Elektrische Messtechnik" startet am Dienstag, den 21.10.2014, um 15:00 Uhr.
    Übungen am Donnerstag 10-12 und 12-14 Uhr in Kleingruppen (bei Überschneidungen werden nach Möglichkeit alternative Termine gesucht).
    Vorlesungsunterlagen sowie Informationen zu den Übungen etc. finden Sie im Downloadbereich.
    Modulbeschreibung
  • Mechatronisches Praktikum 1 
    Versuch Kalibrierung eines Beschleunigungssensors (Bewegungserfassung mit mikromechanischen Beschleunigungssensoren)
    Wöchentlich Montags und Dienstags, 14-18 Uhr, Gebäude A5 1, Raum 2.24
    Nähere Informationen zum Mechatronisches Praktikum finden Sie auf der Infoseite des Lehrstuhls Automatisierungstechnik.
  • VDE-Ringvorlesung Mensch und Technik
    Für alle Studierenden im Bachelor: Ringvorlesung zum Blick über den Tellerrand: gesellschaftliche Bedeutung und Herausforderungen der Technik. Den Einstieg bilden Vorträge von (externen) Experten zu einem Themenschwerpunkt (im WS2014/15: Industrie 4.0), danach aufgreifen eines Themas und Vertiefung im Rahmen eines Seminarvortrags.
    Modulbeschreibung
  • Mikrosensorik
    Wöchentlich montags, 14:15 - 15:45 Uhr, Gebäude A5 1, Hörsaal -1.03
    Übungen: Donnerstag, 8:30 - 10:00 Uhr, Termine nach Vereinbarung
    Die Veranstaltung "Mikrosensorik" startet am Montag, den 27.10.2014, um 14:15 Uhr.
    Zugehörige Übung nach Vereinbarung, Details werden in der Vorlesung besprochen.
    Modulbeschreibung
  • Charakterisierung von Mikrostrukturen (Messtechnik III)
    Wöchentlich Montags, 10-12 Uhr, Gebäude A5 1, Hörsaal -1.22
    Hinweis: Im Wintersemester 2014/15 wird Dr. Tilman Sauerwald diese Lehrveranstaltung als Dozent abhalten.
    Die Veranstaltung "Charakterisierung von Mikrostrukturen" startet am Montag, den 27.10.2014, um 10:15 Uhr.
    Zugehörige Übung nach Vereinbarung (normalerweise Montags 8-10 Uhr), Details werden in der Vorlesung besprochen.
    Vorlesungsunterlagen sowie Informationen zu den Übungen etc. finden Sie im Downloadbereich.
    Modulbeschreibung
  • Projektpraktikum Messtechnik
    Für alle Studierenden im Bachelor (ab 5. Semester) oder Master: Die Chance zur Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen.
    Themenstellung und Abwicklung nach Vereinbarung; Teamprojekt für 2-4 Studierende.
    Wöchentlich Donnerstags ganztägig und nach Vereinbarung, Gebäude A5 1, Raum 2.24.
    Modulbeschreibung
  • Downloadbereich für Vorlesungen und Übungen
  • Klausurtermine und -ergebnisse