Würdigung unserer Forschung durch mehrere eingeladene Vorträge im Herbst 2017

Die zunehmende Anerkennung unserer Forschung lässt sich auch an der steigenden Zahl von Vortragseinladungen ablesen. Im Herbst 2017 wird Prof. Andreas Schütze vier eingeladene Vorträge bei verschiedenen Veranstaltungen halten:

  • Andreas Schütze:
    Condition Monitoring of Industrial Processes based on Smart Sensors
    Ilmenau Scientific Colloquium – Engineering for a Changing World, September 11 - 15, 2017, Wednesday, September 13, 14:00 (tbc)
    (Results from the projects iCM Hydraulik and MoSeS-Pro)

  • Tilman Sauerwald:
    Preisgünstige Gassensorsysteme zur Überwachung der Innenraumluftqualität
    9. IUTA-FiltrationsTag, Institut für Energie- und Umwelttechnik e. V., Duisburg, Donnerstag, 9. November 2017, 11:40 (tbc)

  • Andreas Schütze, Tilman Sauerwald:
    Spurengasmessung für die Luftqualitätsmessung mit Halbleitergassensoren
    8. VDI-Fachtagung Messunsicherheit 2017 – Messunsicherheit praxisgerecht bestimmen, Erfurt, 15.+16.11.2017, Session Prozessanalytik & Umwelt, Mittwoch, 15. November, 13:50-14:20

  • Andreas Schütze:
    Intelligente Signalverarbeitung bei mechatronischen Systemen und Anbindung an das Internet of Things
    VDE/VDI Fachtagung Antriebssysteme 2017, Karlsruhe, 22.+23.11.2017, Auftaktvortrag, Mittwoch, 12. November, 10:45-11:15 Uhr

LMT presentations at EUROSENSORS 2017, Paris, Sept 3-6, 2017

From September 3-6 EUROSENSORS 2017, the XXXI edition of the conference series, will be held in Paris, France.

LMT will present three contributions at EUROSENSORS 2017:

  • L. Spinelle, M. Gerboles, G. Kok, S. Persijn, T. Sauerwald:
    Performances Evaluation of Low-Cost BTEX Sensors and Devices Within the EURAMET Key-VOCs Project
    Oral presentation, session Chemical sensors: Gas sensor applications, Tuesday, September 5, 14:20
    (Results from the EMRP project KEY-VOCs)

  • P. Merten, N. Helwig, T. Schneider, A. Schütze:
    Integrated Sensor System for Condition Monitoring of Electromechanical Cylinders
    Oral presentation, Special Session: Sensors for Factory of the future, Tuesday, September 5, 15:20
    (Results from the BMBF project MoSeS-Pro)

  • C. Schultealbert, X. Shi, T. Baur, A. Schütze, T. Sauerwald:
    Facile Quantification Method for Reducing Gases Over a Wide Concentration Range Using a MOS Sensor in Temperature Cycled Operation
    Poster presentation, poster session 1: Chemical Sensors, Monday, September 4, 16:40-18:30

LMT presentations at ISOEN, Montreal, Canada, May 28-31, 2017

From May 28 to 31, ISOEN 2017, the International Symposium on Olfaction and Electronic Noses, will be held in Montreal, Canada. This event is the world’s premiere technical conference in artificial chemoreception (olfaction and taste). ISOEN 2017 provides a forum for scientists, engineers and practitioners to share their latest findings, innovations and products in the area of artificial chemoreception.

LMT will present a talk in this conference, one of only 31 accepted oral presentations, together with its spin-off 3S - Sensors, Signal processing, Systems:

  • W. Reimringer, T. Conrad, A. Schütze:
    Citizens Network as Reference for Odor Impact Sensors - a Case Study
    oral presentation in session 7: Distributed Sensing (We., 11.00 a.m.)

In addition, Prof. Schütze will present tutorial #1 on Sunday, May 28, 9:15 - 12:00 a.m.:

  • Highly Sensitive and Selective VOC Sensor Systems Based on Low-Cost Sensors
    • Lecture 1: Relevant VOCs, testing and reference methods
    • Lecture 2: Gas sensor principles and system considerations
    • Lecture 3: Data analysis and system integration

SENSOR-Kongresse in Nürnberg: Beiträge LMT, Exkursion

Von Dienstag, 30. Mai, bis Donnerstag, 01. Juni, findet in Nürnberg wieder die SENSOR + TEST, die weltgrößte Messe für Sensorik und Messtechnik, statt. Begleitet wird die Messe vom Kongress SENSOR 2017, an dem sich der Lehrstuhl für Messtechnik auch in diesem Jahr wieder aktiv beteiligt.

Die Beiträge des LMT im Kongress sind:

    • T. Baur, A. Schütze, T. Sauerwald: Detection of short trace gas pulses - (SENSOR 2017, talk A4.2, Wed., 31.05., 13:50)

    • M. Leidinger, T. Baur, T. Sauerwald, A. Schütze, W. Reimringer, L. Spinelle, M. Gerboles: Highly sensitive benzene detection with MOS gas sensors - (SENSOR 2017, talk A4.3, Wed., 31.05., 14:10)

    • M. Bastuck, A. Schütze, W. Reimringer, D. Puglisi, P. Möller, A. Lloyd Spetz, M. Andersson: Low-cost chemical gas sensors for selective formaldehyde quantification at ppb-level in the field - (SENSOR 2017, poster P5.4, Tu., 30.05., 15:00 - 16:30)

Der LMT organisiert für Studierende und Mitarbeiter gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Sensorik der TU Kaiserslautern, Prof. König, und der Forschungsgruppe Sensorik und Dünnschichttechnik der htw Saar, Prof. Schultes, eine Exkursion zu Messe und Kongress am 31. Mai. Diese Exkursion wird unterstützt durch den Kongressveranstalter AMA - Fachverband für Sensorik sowie durch den VDE Saar. Nähere Informationen finden Sie hier.


 

2. Fluidtechnik-Tagung „Smart Fluid Power Systems“, 11.10.2016, ZeMA

Die 2. Fluidtechnik-Tagung „Smart Fluid Power Systems“ findet am 11. Oktober 2016 am ZeMA - Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik statt.

Das Motto der Tagung „Smart Fluid Power Systems“ umschreibt den Trend hin zu intelligenteren Komponenten und Systemen in Hydraulik und Pneumatik. Ziele sind einerseits eine verbesserte Funktion und erhöhte Zuverlässigkeit, aber auch eine deutliche Effizienzsteigerung bzw. Reduzierung des Energieverbrauchs. Dabei werden sowohl einzelne Komponenten wie Sensoren und Aktoren, vor allem aber das System insgesamt unter dem Aspekt der Digitalisierung („Industrie 4.0“) betrachtet.

Experten aus Industrie und Forschung diskutieren den aktuellen Stand der Technik, die vordringlichen Herausforderungen aus der Sicht von Herstellern und Anwendern sowie neueste Lösungsansätze aus der Forschung. Die Tagung deckt ein breites Spektrum ab:

  • Industrie 4.0 für Pneumatik und Hydraulik
  • Individualisierung fluidtechnischer Antriebe – Potential für Funktion und Effizienz
  • Zustandsbewertung von Hydrauliksystemen
  • Einsatz neuer multifunktionaler Materialien für Sensoren und Aktoren
  • Drehzahlvariable Hydrauliksysteme

Das Programm wird abgerundet durch eine Fachausstellung mit Demonstratoren und die Diskussion aktueller Themen aus Forschung und Entwicklung, auch im Hinblick auf die Etablierung eines Clusters mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich Smart Fluid Power Systems. Es referieren Experten der Technischen Universität Dresden und des Fraunhofer ICT-IMM, der Firmen Festo, Bosch Rexroth, KSB, ETO MAGNETIC, InnoMa System und HYDAC sowie des ZeMA über aktuelle Anforderungen und Praxiserfahrungen sowie neueste Lösungen.

Das Programm und den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.